Start
Aktuelles / News
Ziele / Aims
Intern/Member's area

 

Kontakt / Contact

Impressum

Geschäftsführung Arbeitskreis Damnatio Memoriae

c/o

Dr. Gerald Schwedler

Universität Zürich

Karl-Schmid Str. 4

8006 Zürich CH

 

 

 

Ziele

 

 

 

Internationaler interdisziplinärer Arbeitskreis „Damnatio memoriae – Deformation und Gegenkonstruktion von Erinnerung in Geschichte, Kunst und Literatur“

 

Der internationale und interdisziplinäre Arbeitskreis „Damnatio memoriae – Deformation und Gegenkonstruktion von Erinnerung in Geschichte, Kunst und Literatur“ ist am Historischen Seminar der Universität Zürich angesiedelt. Hauptziel ist die Vereinigung von Forscherinnen und Forscher unterschiedlichster Disziplinen und Länder und bildet das erste Forum seiner Art zum Austausch über diese Fragestellungen in einem interdisziplinären, epocheübergreifenden und internationalen Diskurs. Zur Vernetzung der beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind sowohl regelmässige Newsletter wie auch regelmässige Arbeitstreffen geplant. Im Zentrum des Arbeitskreises steht das wissenschaftliche Bemühen, neue Zugänge zum Phänomen der damnatio memoriae in seinen unterschiedlichen kulturellen, politischen, künstlerischen und historischen Ausprägungen zu finden und zu überprüfen. Im Bewusstsein der absichtlichen Überlieferungsdeformation und den bisherigen methodischen Überlegungen ergeben sich für die Arbeiten der Arbeitskreisteilnehmerinnen und -teilnehmer Impulse für die eigene Arbeit und den (vorsichtigen) Zugriff auf das eigene Material. Darüber hinaus sollen die unterschiedlichen Begrifflichkeiten der einzelnen Disziplinen geklärt, verschiedene Zugangsweisen verknüpft, bekannte Methoden weiterentwickelt und an geeignetem Material erprobt werden. Die sich daraus ergebenden Konzepte verstehen sich als Beitrag zur Theoriedebatte der Erinnerungsforschung als „Leitwissenschaft der Kulturwissenschaften“.

 

Mitgliedschaft ist offen für alle Interessierten. Sie erfolgt durch formlosen Antrag beim Vorstand und Aufnahme in das Mitgliedsverzeichnis: info@damnatio-memoriae.net. Dadurch erhalten die Mitglieder den Newsletter und Hinweise auf Tagungen, Neuerscheinungen und Kooperationen. Tagungen, Arbeitsgespräche und Austausch via Internet sind vorgesehen. Sitz des Arbeitskreises ist das Historische Seminar der Universität Zürich. Der Vorstand besteht aus Prof. Dr. Sebastian Scholz, Dr. Gerald Schwedler und Dr. Kai Michael Sprenger. Geleitet wird der Arbeitskreis von Dr. Gerald Schwedler (Zürich) als Geschäftsführer.

      

                                              

Zürich, 18.3.2011

  

Aims

 

 

International interdisciplinary research group

„Damnatio memoriae – Deformation and Counter-construction of memory in History Art and Literature.

 

The international interdisciplinary research group „Damnatio memoriae – Deformation and Counter-construction of memory in History, Art and Literature” resides at the historic Seminar of Zurich University. The main aim is to bring together researchers of different disciplines and fields and represents the first platform of its kind for scientific trans-disciplinary exchange in on these matters in all historical epochs. In order to connect researchers there will be regular newsletters and regular meetings. The main aim of the research group will be the scientific effort to find new approaches to the phenomenon of deformation and counter-construcition of memory in history, art and literature. Being on the alert in respect to intentional deformations of traditions, and in awareness of methodical difficulties, the participants of the working group will receive impulses for their own research and their access to their material. Above that, it is the aim to clarify terminology of individual disciplines, combine and reflect various approaches and continue the development of methods on adequate material. The resulting  concepts will lead to a new understanding  of active forgetting within the theoretical debate of memory-studies as important field of cultural sciences. 

 

Membership is open for all persons interested in the subject. To become a member it is enough to write informally to the board and be inserted in the list of members: info@damnatio-memoriae.net. Members will receive the newsletter and references to conferences, new publications and co-operations. It is planned to have conferences, round-tables and exchange via internet. Seat of the research group is the Historisches Seminar of Zurich University presided by Gerald Schwedler (Zürich) as executive. The board consists of  Prof. Dr. Sebastian Scholz, Dr. Gerald Schwedler und Dr. Kai Michael Sprenger.    

        

                  

Zürich, 18.3.2011

 

 

 

 

 

FlyerDM-2013pt.pdf
Download

 

Top